Taufpaten

21–30 von 32 Ergebnissen werden angezeigt

Produkbild

ab 0,90 €

Patenurkunde „Löwenzahn“

Artikel-Nr.: 295

Ein Zuhause finden

Jeder Mensch, der auf die Welt kommt,
sucht sein Leben lang Geborgenheit,
Menschen, die ihn aufnehmen,
bei denen er Wärme findet und Halt.
Wo fühlen wir uns zu Hause?
Wo wir Wärme finden und Verständnis,
wo Vertrauen zueinander herrscht,
wo man miteinander leben kann.
Ein Zuhause finden wir nur bei Menschen,
die uns ins Herz geschlossen haben.

Phil Bosmans

Preis: 1,80 

Bitte wählen Sie eine Produktvariante aus.

Auswahl zurücksetzen
Artikel zum Merkzettel hinzufügen
Artikel zum Merkzettel hinzufügen
Produkbild
Neues Foto

ab 0,90 €

Patenurkunde „Gemeinsam“

Artikel-Nr.: 505_1

Gemeinsam unterwegs

Woher ich komme, wohin ich gehe,
was mich begründet, worauf ich stehe,
was wird zum Boden meiner Gedanken,
wovon ich fest bin, wovon ich schwanke,
will ich dir erzählen, du mein Kind,
so lange wir miteinander auf dem Weg sind.

Was mir genug scheint, darauf zu bauen,
worauf Verlass ist, ihm zu vertrauen,
worauf ich hoffe trotz aller Sorgen
und wie ich finde, was mir verborgen,
will ich dir erzählen, du mein Kind,
so lange wir miteinander auf dem Weg sind.

Was sich mir öffnet, was ich betrete,
woran ich glaube, worum ich bete,
was ich bedenke, wonach ich strebe,
wem ich mich schenke, wofür ich lebe,
will ich dir erzählen, du mein Kind,
so lange wir miteinander auf dem Weg sind.

Norbert Hoppermann

Preis: 1,80 

Bitte wählen Sie eine Produktvariante aus.

Auswahl zurücksetzen
Artikel zum Merkzettel hinzufügen
Artikel zum Merkzettel hinzufügen
Produkbild

ab 0,90 €

Patenurkunde „Steinweg“

Artikel-Nr.: 518

Vom Patenamt

Liebe Patin, lieber Pate,
die Eltern des Täuflings, Verwandte oder Freunde, haben Sie gebeten, “Pate”
zu werden: “pater spiritualis”. Dem Wortsinn nach sollen Sie dem Täufling ein
“geistlicher Vater” bzw. eine “geistliche Mutter” sein. Bei der Taufe in der Kirche
haben Sie sich “mit Gottes Hilfe” bereit erklärt, für das geistige Wohl des Kindes
mitzusorgen und die Eltern bei der christlichen Erziehung zu unterstützen.
Sicher fragen Sie sich, wie im Laufe der Zeit diese Begleitung Ihres Patenkindes
aussehen kann. Zunächst zeigen kleine Patengeschenke dem Kind ganz selbstverständlich
Ihre Zuneigung: seien es Spielsachen oder Kinderbücher, sei es ein
gemeinsamer Ausflug oder eine Kinokarte. Denken Sie alljährlich an den Tauftag
mit einem Besuch oder Kartengruß. Gemeinsam mit den Eltern können Sie
später auswählen, welches Kindergebetbuch oder welche Bibelausgabe Sie
altersgerecht dem Patenkind schenken wollen. Mehr und mehr wird heute in
einer nichtchristlichen Umwelt Ihr eigenes biblisches Wissen und Ihre ureigene
christliche Erfahrung gefragt sein. Wenn der heranwachsende Täufling Sie
daraufhin anspricht, sollten Sie nicht ausweichen, sondern sich glücklich schätzen,
dass er Sie ins Vertrauen zieht. Mögen Ihnen die eigenen Worte auch unvollkommen
und hilflos erscheinen, sind sie doch unersetzbar. So geben Sie als Pate
Zeugnis davon, was Ihnen der Glaube bedeutet und was Sie – bei allen Schwierigkeiten
mit der Kirche – in der christlichen Gemeinschaft hält.
Manchmal mögen Ihnen die Hände gebunden sein und Sie können nur aus einer
äußeren oder inneren Entfernung an Ihr Patenkind denken. Vergessen Sie dabei
nicht das Gebet. Wenn Sie die Nähe und den Segen Gottes für Ihr Patenkind
erbitten, so ist ein solches Gedenken wohl der vornehmste Dienst, den ein Pate
übernehmen kann.

Gebet eines Paten

Gott, du bist uns wie Vater und Mutter. Du hast mir dieses Patenkind anvertraut.
Behüte es, behüte seine Eltern. Laß es fröhlich und geborgen aufwachsen.
Zeige mir, wo ich gebraucht werde, um Vertrauen zu stiften und Halt zu geben.
Ich möchte meinem Patenkind zeigen, was das Leben gut und reich macht:
Liebe üben und Frieden halten, verzeihen und vertrauen.
Das hat Jesus, dein Sohn, vorgelebt. Hilf mir dazu, mein Gott. Amen

Evangelisches Gesangbuch

Preis: 1,80 

Bitte wählen Sie eine Produktvariante aus.

Auswahl zurücksetzen
Artikel zum Merkzettel hinzufügen
Artikel zum Merkzettel hinzufügen
Produkbild

ab 0,90 €

Patenurkunde „Dahlien“

Artikel-Nr.: 546

Gott gab uns Atem ,
damit wir leben

Gott gab uns Atem, damit wir leben.
Er gab uns Augen, daß wir uns sehn.
Gott hat uns diese Erde gegeben,
daß wir auf ihr die Zeit bestehn.

Gott gab uns Ohren, damit wir hören.
Er gab uns Worte, daß wir verstehn.
Gott will nicht diese Erde zerstören.
Er schuf sie gut, er schuf sie schön.

Gott gab uns Hände, damit wir handeln.
Er gab uns Füße, daß wir fest stehn.
Gott will mit uns die Erde verwandeln.
Wir können neu ins Leben gehn.

Eckart Bücken

Preis: 1,80 

Bitte wählen Sie eine Produktvariante aus.

Auswahl zurücksetzen
Artikel zum Merkzettel hinzufügen
Artikel zum Merkzettel hinzufügen
Produkbild

ab 0,90 €

Patenurkunde „Margeriten“

Artikel-Nr.: 555

Vom Patenamt

Liebe Patin, lieber Pate,
die Eltern des Täuflings, Verwandte oder Freunde, haben Sie gebeten, “Pate”
zu werden: “pater spiritualis”. Dem Wortsinn nach sollen Sie dem Täufling ein “geistlicher
Vater” bzw. eine “geistliche Mutter” sein. Bei der Taufe in der Kirche haben Sie
sich “mit Gottes Hilfe” bereit erklärt, für das geistige Wohl des Kindes mitzusorgen
und die Eltern bei der christlichen Erziehung zu unterstützen. Sicher fragen Sie sich,
wie im Laufe der Zeit diese Begleitung Ihres Patenkindes aussehen kann. Zunächst
zeigen kleine Patengeschenke dem Kind ganz selbstverständlich Ihre Zuneigung: seien
es Spielsachen oder Kinderbücher, sei es ein gemeinsamer Ausflug oder eine Kinokarte.
Denken Sie alljährlich an den Tauftag mit einem Besuch oder Kartengruß.
Gemeinsam mit den Eltern können Sie später auswählen, welches Kindergebetbuch
oder welche Bibelausgabe Sie altersgerecht dem Patenkind schenken wollen. Mehr
und mehr wird heute in einer nichtchristlichen Umwelt Ihr eigenes biblisches Wissen
und Ihre ureigene christliche Erfahrung gefragt sein. Wenn der heranwachsende
Täufling Sie daraufhin anspricht, sollten Sie nicht ausweichen, sondern sich glücklich
schätzen, dass er Sie ins Vertrauen zieht. Mögen Ihnen die eigenen Worte auch
unvollkommen und hilflos erscheinen, sind sie doch unersetzbar. So geben Sie als Pate
Zeugnis davon, was Ihnen der Glaube bedeutet und was Sie – bei allen Schwierigkeiten
mit der Kirche – in der christlichen Gemeinschaft hält.
Manchmal mögen Ihnen die Hände gebunden sein und Sie können nur aus einer
äußeren oder inneren Entfernung an Ihr Patenkind denken. Vergessen Sie dabei nicht
das Gebet. Wenn Sie die Nähe und den Segen Gottes für Ihr Patenkind erbitten, so ist
ein solches Gedenken wohl der vornehmste Dienst, den ein Pate übernehmen kann.

Gebet für ein Patenkind

Herr, ich denke an die Taufe meines Patenkindes
und an meine eigene Taufe.
Ich danke dir für dieses Zeichen der Liebe.
Es hat mich mit dir und meinem Patenkind näher verbunden.
Ich bitte dich, behüte mein Patenkind in den Gefahren des Lebens.
Umgib es mit deiner und unserer Liebe.
Lass es aufwachsen in Geborgenheit, Frieden und Freiheit,
damit es seine Gaben entfalten kann.
Öffne mir einen Zugang zu seinem Herzen
und führe uns alle zu einem festeren Glauben an dich. Amen.

Preis: 1,80 

Bitte wählen Sie eine Produktvariante aus.

Auswahl zurücksetzen
Artikel zum Merkzettel hinzufügen
Artikel zum Merkzettel hinzufügen
Produkbild

ab 0,90 €

Patenurkunde „Eingang“ (altes Motiv)

Artikel-Nr.: 556

Vom Patenamt

Liebe Patin, lieber Pate,
die Eltern des Täuflings, Verwandte oder Freunde, haben Sie gebeten, “Pate”
zu werden: “pater spiritualis”. Dem Wortsinn nach sollen Sie dem Täufling ein “geistlicher
Vater” bzw. eine “geistliche Mutter” sein. Bei der Taufe in der Kirche haben Sie
sich “mit Gottes Hilfe” bereit erklärt, für das geistige Wohl des Kindes mitzusorgen
und die Eltern bei der christlichen Erziehung zu unterstützen. Sicher fragen Sie sich,
wie im Laufe der Zeit diese Begleitung Ihres Patenkindes aussehen kann. Zunächst
zeigen kleine Patengeschenke dem Kind ganz selbstverständlich Ihre Zuneigung: seien
es Spielsachen oder Kinderbücher, sei es ein gemeinsamer Ausflug oder eine Kinokarte.
Denken Sie alljährlich an den Tauftag mit einem Besuch oder Kartengruß.
Gemeinsam mit den Eltern können Sie später auswählen, welches Kindergebetbuch
oder welche Bibelausgabe Sie altersgerecht dem Patenkind schenken wollen. Mehr
und mehr wird heute in einer nichtchristlichen Umwelt Ihr eigenes biblisches Wissen
und Ihre ureigene christliche Erfahrung gefragt sein. Wenn der heranwachsende
Täufling Sie daraufhin anspricht, sollten Sie nicht ausweichen, sondern sich glücklich
schätzen, dass er Sie ins Vertrauen zieht. Mögen Ihnen die eigenen Worte auch
unvollkommen und hilflos erscheinen, sind sie doch unersetzbar. So geben Sie als Pate
Zeugnis davon, was Ihnen der Glaube bedeutet und was Sie – bei allen Schwierigkeiten
mit der Kirche – in der christlichen Gemeinschaft hält.
Manchmal mögen Ihnen die Hände gebunden sein und Sie können nur aus einer
äußeren oder inneren Entfernung an Ihr Patenkind denken. Vergessen Sie dabei nicht
das Gebet. Wenn Sie die Nähe und den Segen Gottes für Ihr Patenkind erbitten, so ist
ein solches Gedenken wohl der vornehmste Dienst, den ein Pate übernehmen kann.

Gebet für ein Patenkind

Lasst uns beten
für alle Kinder,
für sie, die in unserer Mitte
klein und wehrlos sind:

Um eine glückliche Jugend,
dass ihnen nichts Böses zustoße;
dass sie gerade wachsen
und nicht verbildet werden.

Lasst uns beten,
dass wir ihnen kein Ärgernis geben,
sie nicht lehren zu hassen,
sondern sie hineinführen in die
Wahrheit
und dass wir den Mut finden mögen,
einzutreten für alles Verwundbare,
Unsichtbare und Unausgereifte.

Huub Oosterhuis

Preis: 1,80 

Bitte wählen Sie eine Produktvariante aus.

Auswahl zurücksetzen
Artikel zum Merkzettel hinzufügen
Artikel zum Merkzettel hinzufügen
Produkbild
Neuer Artikel
Neues Foto

ab 0,90 €

Patenurkunde „Glückliche Zukunft“

Artikel-Nr.: 556_1

Vom Patenamt

Liebe Patin, lieber Pate,
die Eltern des Täuflings, Verwandte oder Freunde, haben Sie gebeten, “Pate”
zu werden: “pater spiritualis”. Dem Wortsinn nach sollen Sie dem Täufling ein “geistlicher
Vater” bzw. eine “geistliche Mutter” sein. Bei der Taufe in der Kirche haben Sie
sich “mit Gottes Hilfe” bereit erklärt, für das geistige Wohl des Kindes mitzusorgen
und die Eltern bei der christlichen Erziehung zu unterstützen. Sicher fragen Sie sich,
wie im Laufe der Zeit diese Begleitung Ihres Patenkindes aussehen kann. Zunächst
zeigen kleine Patengeschenke dem Kind ganz selbstverständlich Ihre Zuneigung: seien
es Spielsachen oder Kinderbücher, sei es ein gemeinsamer Ausflug oder eine Kinokarte.
Denken Sie alljährlich an den Tauftag mit einem Besuch oder Kartengruß.
Gemeinsam mit den Eltern können Sie später auswählen, welches Kindergebetbuch
oder welche Bibelausgabe Sie altersgerecht dem Patenkind schenken wollen. Mehr
und mehr wird heute in einer nichtchristlichen Umwelt Ihr eigenes biblisches Wissen
und Ihre ureigene christliche Erfahrung gefragt sein. Wenn der heranwachsende
Täufling Sie daraufhin anspricht, sollten Sie nicht ausweichen, sondern sich glücklich
schätzen, dass er Sie ins Vertrauen zieht. Mögen Ihnen die eigenen Worte auch
unvollkommen und hilflos erscheinen, sind sie doch unersetzbar. So geben Sie als Pate
Zeugnis davon, was Ihnen der Glaube bedeutet und was Sie – bei allen Schwierigkeiten
mit der Kirche – in der christlichen Gemeinschaft hält.
Manchmal mögen Ihnen die Hände gebunden sein und Sie können nur aus einer
äußeren oder inneren Entfernung an Ihr Patenkind denken. Vergessen Sie dabei nicht
das Gebet. Wenn Sie die Nähe und den Segen Gottes für Ihr Patenkind erbitten, so ist
ein solches Gedenken wohl der vornehmste Dienst, den ein Pate übernehmen kann.

Gebet für ein Patenkind

Lasst uns beten
für alle Kinder,
für sie, die in unserer Mitte
klein und wehrlos sind:

Um eine glückliche Jugend,
dass ihnen nichts Böses zustoße;
dass sie gerade wachsen
und nicht verbildet werden.

Lasst uns beten,
dass wir ihnen kein Ärgernis geben,
sie nicht lehren zu hassen,
sondern sie hineinführen in die
Wahrheit
und dass wir den Mut finden mögen,
einzutreten für alles Verwundbare,
Unsichtbare und Unausgereifte.

Huub Oosterhuis

Preis: 1,80 

Bitte wählen Sie eine Produktvariante aus.

Auswahl zurücksetzen
Artikel zum Merkzettel hinzufügen
Artikel zum Merkzettel hinzufügen
Produkbild

ab 0,90 €

Patenurkunde „Lebensweg“

Artikel-Nr.: 563

Vom Patenamt

Liebe Patin, lieber Pate,
die Eltern des Täuflings, Verwandte oder Freunde, haben Sie gebeten, “Pate”
zu werden: “pater spiritualis”. Dem Wortsinn nach sollen Sie dem Täufling ein “geistlicher
Vater” bzw. eine “geistliche Mutter” sein. Bei der Taufe in der Kirche haben Sie
sich “mit Gottes Hilfe” bereit erklärt, für das geistige Wohl des Kindes mitzusorgen
und die Eltern bei der christlichen Erziehung zu unterstützen. Sicher fragen Sie sich,
wie im Laufe der Zeit diese Begleitung Ihres Patenkindes aussehen kann. Zunächst
zeigen kleine Patengeschenke dem Kind ganz selbstverständlich Ihre Zuneigung: seien
es Spielsachen oder Kinderbücher, sei es ein gemeinsamer Ausflug oder eine Kinokarte.
Denken Sie alljährlich an den Tauftag mit einem Besuch oder Kartengruß.
Gemeinsam mit den Eltern können Sie später auswählen, welches Kindergebetbuch
oder welche Bibelausgabe Sie altersgerecht dem Patenkind schenken wollen. Mehr
und mehr wird heute in einer nichtchristlichen Umwelt Ihr eigenes biblisches Wissen
und Ihre ureigene christliche Erfahrung gefragt sein. Wenn der heranwachsende
Täufling Sie daraufhin anspricht, sollten Sie nicht ausweichen, sondern sich glücklich
schätzen, dass er Sie ins Vertrauen zieht. Mögen Ihnen die eigenen Worte auch
unvollkommen und hilflos erscheinen, sind sie doch unersetzbar. So geben Sie als Pate
Zeugnis davon, was Ihnen der Glaube bedeutet und was Sie – bei allen Schwierigkeiten
mit der Kirche – in der christlichen Gemeinschaft hält.
Manchmal mögen Ihnen die Hände gebunden sein und Sie können nur aus einer
äußeren oder inneren Entfernung an Ihr Patenkind denken. Vergessen Sie dabei nicht
das Gebet. Wenn Sie die Nähe und den Segen Gottes für Ihr Patenkind erbitten, so ist
ein solches Gedenken wohl der vornehmste Dienst, den ein Pate übernehmen kann.

Gebet eines Paten

Gott, du bist uns wie Vater und Mutter. Du hast mir dieses Patenkind anvertraut.
Behüte es, behüte seine Eltern. Laß es fröhlich und geborgen aufwachsen.
Zeige mir, wo ich gebraucht werde, um Vertrauen zu stiften und Halt zu geben.
Ich möchte meinem Patenkind zeigen, was das Leben gut und reich macht:
Liebe üben und Frieden halten, verzeihen und vertrauen.
Das hat Jesus, dein Sohn, vorgelebt. Hilf mir dazu, mein Gott. Amen

Evangelisches Gesangbuch

Preis: 1,80 

Bitte wählen Sie eine Produktvariante aus.

Auswahl zurücksetzen
Artikel zum Merkzettel hinzufügen
Artikel zum Merkzettel hinzufügen
Produkbild

ab 0,90 €

Patenurkunde „Engel“

Artikel-Nr.: 578

Vom Patenamt

Liebe Patin, lieber Pate,
die Eltern des Täuflings, Verwandte oder Freunde, haben Sie gebeten, “Pate”
zu werden: “pater spiritualis”. Dem Wortsinn nach sollen Sie dem Täufling ein “geistlicher
Vater” bzw. eine “geistliche Mutter” sein. Bei der Taufe in der Kirche haben Sie
sich “mit Gottes Hilfe” bereit erklärt, für das geistige Wohl des Kindes mitzusorgen
und die Eltern bei der christlichen Erziehung zu unterstützen. Sicher fragen Sie sich,
wie im Laufe der Zeit diese Begleitung Ihres Patenkindes aussehen kann. Zunächst
zeigen kleine Patengeschenke dem Kind ganz selbstverständlich Ihre Zuneigung: seien
es Spielsachen oder Kinderbücher, sei es ein gemeinsamer Ausflug oder eine Kinokarte.
Denken Sie alljährlich an den Tauftag mit einem Besuch oder Kartengruß.
Gemeinsam mit den Eltern können Sie später auswählen, welches Kindergebetbuch
oder welche Bibelausgabe Sie altersgerecht dem Patenkind schenken wollen. Mehr
und mehr wird heute in einer nichtchristlichen Umwelt Ihr eigenes biblisches Wissen
und Ihre ureigene christliche Erfahrung gefragt sein. Wenn der heranwachsende
Täufling Sie daraufhin anspricht, sollten Sie nicht ausweichen, sondern sich glücklich
schätzen, dass er Sie ins Vertrauen zieht. Mögen Ihnen die eigenen Worte auch
unvollkommen und hilflos erscheinen, sind sie doch unersetzbar. So geben Sie als Pate
Zeugnis davon, was Ihnen der Glaube bedeutet und was Sie – bei allen Schwierigkeiten
mit der Kirche – in der christlichen Gemeinschaft hält.
Manchmal mögen Ihnen die Hände gebunden sein und Sie können nur aus einer
äußeren oder inneren Entfernung an Ihr Patenkind denken. Vergessen Sie dabei nicht
das Gebet. Wenn Sie die Nähe und den Segen Gottes für Ihr Patenkind erbitten, so ist
ein solches Gedenken wohl der vornehmste Dienst, den ein Pate übernehmen kann.

Gebet für ein Patenkind

Herr, ich denke an die Taufe meines Patenkindes
und an meine eigene Taufe.
Ich danke dir für dieses Zeichen der Liebe.
Es hat mich mit dir und meinem Patenkind näher verbunden.
Ich bitte dich, behüte mein Patenkind in den Gefahren des Lebens.
Umgib es mit deiner und unserer Liebe.
Lass es aufwachsen in Geborgenheit, Frieden und Freiheit,
damit es seine Gaben entfalten kann.
Öffne mir einen Zugang zu seinem Herzen
und führe uns alle zu einem festeren Glauben an dich. Amen.

Preis: 1,80 

Bitte wählen Sie eine Produktvariante aus.

Auswahl zurücksetzen
Artikel zum Merkzettel hinzufügen
Artikel zum Merkzettel hinzufügen
Produkbild

ab 0,90 €

Patenurkunde „Glaubensweg“

Artikel-Nr.: 579

Wunsch für ein Paten kind

Ich wünsche dir,
dass du deinen Weg findest
im Gewirr der Straßen und Gassen
um dich herum.

Mag sein,
dass du manchen Umweg nehmen musst
und gelegentlich in einer Sackgasse landest.

Mag sein,
dass du dich manchmal
im Druck der Zeit
auf einer Autobahn wähnst.

Dann wieder ist der Weg
von Wiesen und Bäumen gesäumt
und du darfst durchatmen und genießen.

Ich wünsche dir,
dass du am Ende sagen kannst:
Das war mein Weg.
Ich ging ihn gesegnet.
Und er war sehr gut.

Tina Willms

Preis: 1,80 

Bitte wählen Sie eine Produktvariante aus.

Auswahl zurücksetzen
Artikel zum Merkzettel hinzufügen
Artikel zum Merkzettel hinzufügen

Sie haben Fragen zu unserem Online Shop
oder zu Ihrer Bestellung?

Kontaktieren Sie uns per Telefon unter 0341 / 477 17 86 oder
per E-Mail an info@thomasverlag.de.

Adresse

Thomas Verlag GmbH
Markranstädter Str. 6
04229 Leipzig

Versand

Kostenloser Versand ab 50 € Warenwert bei Lieferung innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post.
Ansonsten 3,40 € pro Bestellung (Privatkunden/kirchliche Einrichtungen).

Zahlung

Bei uns kaufen Sie bequem auf Rechnung und bezahlen erst nach Erhalt der Ware.